Schmetterling-Verlag in Nöten

Der Verlag des Links-Nietzscheanismus-Buches mit dem schönen Namen “Schmetterling”, mit Sitz in Stuttgart, ist wie viele andere kleine linke Verlage aufgrund der plötzlichen Insolvenz der “Sozialistischen Verlagsauslieferung” in großen ökonomischen Nöten (mehr Infos).

Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt, mein Buch zu kaufen – am besten direkt auf der Verlagsseite (Link zu Band 1, Link zu Band 2). Der Verlagführt aber noch viele andere Bücher – nicht nur linke Theoriewerke, sondern auch Belletristik, Fremdsprachenlehrbücher und eine ganze Reihe von Bücher über Tango und Salsa.

Besonders empfehlenswert ist die Reihe theorie.org, die Bücher zu allen möglichen Themen und Strängen linker Theoriebildung beinhaltet, viele davon auf einem hervorragenden Niveau. Einige davon kenne ich und sie haben mich während meiner theoretischen Entwicklung sehr beeinflusst. Besonders empfehlen kann ich die Marx-Einführung von Michael Heinrich, den Band über den Situationismus von Biene Baumeister Zwi Negator und die Feminismus-Einführung von Andrea Truman.

Mit dem Kauf jedes Buches leistet ihr einen kleinen Beitrag, um diesen wunderbaren Verlag zu erhalten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Ich erkläre mich mit der Übersendung meiner Daten einverstanden. Über ihre Verwendung informiert die Datenschutzerklärung.

Drei Vorträge “Für eine Ethik des kritischen Individualismus”Drei Vorträge “Für eine Ethik des kritischen Individualismus”

Meine drei Vorträge bei der Halkyonischen Assoziation für radikale Philosophie in diesem Semester werden diesmal eine explizite Einheit bilden. Anhand der Auseinandersetzung mit Kierkegaard, Nietzsche und dem jüngeren französischen Philosophen Bruno Latour werde ich Aspekte einer Ethik des kritischen Individualismus entfalten. “Kritischer Individualismus” ist doppelt gemeint: Es geht einmal um

Workshop zum Thema “Politizität des Leibes” in HannoverWorkshop zum Thema “Politizität des Leibes” in Hannover

Gemeinsam mit dem Feuerbach-Forscher Christian Loos veranstalte ich am 21. und 22. Januar 2021 am Forschungsinstitut für Philosophie Hannover einen Workshop zum Thema “Widerständige Glieder. Der Leib als politischer Standort”. Das freut mich besonders, weil die Politizität des Leibes eines der Schlüsselthemen des Links-Nietzscheanismus-Projekts ist: Einerseits als anarchischer Leib der