Singend gegen den Corona-Coup: Aufruf zum legalen Widerstand!

In meiner Broschüre Die Linke neu leben. Für einen linken Nietzsche heute spreche ich davon, dass der gemeinsame Gesang ein zentraler Bestandteil aller politischen Protestbewegungen ist und nehme wiederholt auf das Liedgut der linken Bewegung Bezug.

Jetzt ist es erneut an der Zeit, die Stimme zu erheben. Leider dürfen wir es nicht mehr gemeinsam auf der Straße tun und nicht einmal in geschlossenen Räumen – doch uns kann niemand daran hindern, ab jetzt jeden Tag um 18 Uhr das Lied Die Gedanken sind frei anzustimmen.

Das Lied passt perfekt in unsere aktuelle Situation: Wie im Vormärz sind unsere Grundrechte minimiert. Ja, sie sind sogar in einem historisch einmaligen Maße beschränkt. Wer dagegen protestiert, bekommt es mit der Staatsgewalt zu tun – kritische Stimmen werden angepöbelt, diffamiert und mundtot gemacht mittels abstruser Vorwürfe und Unterstellungen.

Das sollten wir uns nicht gefallen lassen!

Alle Maßnahmen gegen Corona müssen strikt auf ihre Verhältnismäßigkeit hin geprüft werden!

Das Mobbing, die Einschüchterung und die Zensur gegen kritische Stimmen darf nicht unwidersprochen bleiben!

Wehret den Anfängen!

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

Nietzsche wusste, dass es der “Wille zur Selbstverantwortung” (GD, Streifzüge, 38) ist, der ein wirklich freiheitliches Gemeinwesen kennezeichnet.

Wer einstweilen diffamierungsfrei über die Corona-Politik in all ihren Facetten diskutieren mag, für den habe ich im internen Bereich des Diskussionsforums auf dieser Internetseite einen einen “safe space” eingerichtet. – Jeder Interessierte, der vorurteilsfrei über die massivsten Grundrechtbeschränkungen der Menschheitsgeschichte sachlich diskutieren will, ist willkommen, egal, was seine Meinung ist. – Es gibt jedoch Null Toleranz für Pöbeleien, Nazi-Vorwürfe und wirre “Verschwörungstheorie”-Unterstellungen, wie sie einem im Netz jetzt sofort massenhaft entgegenschlagen, wenn man auf seinen Grundrechten beharrt.

3 thoughts on “Singend gegen den Corona-Coup: Aufruf zum legalen Widerstand!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich erkläre mich mit der Übersendung meiner Daten einverstanden. Über ihre Verwendung informiert die Datenschutzerklärung.

26. 9.: Online-Release meines Buchs “Bedeutende Bärte”26. 9.: Online-Release meines Buchs “Bedeutende Bärte”

Am 26. September ab 15 Uhr werde ich den eigentlich für März geplanten Release meines Buchs Bedeutende Bärte. Eine Philosophie der Gesichtsbehaarung in Form eines virtuell übertragenen Gesprächs mit Tilman Willams, Doktorand der Philosophie und Musikwissenschaft und Kollege von der Narthex-Redaktion, nachholen. Über die Chat-Funktion sind – gerne auch haarige

Gustav Landauer wird 150Gustav Landauer wird 150

Gustav Landauer, am 7. April 1870 in Karlsruhe geboren, gilt zu Recht als der wichtigste deutsche anarchistische Schrifsteller. Und er ist natürlich auch eine der Hauptfiguren in meinem Links-Nietzscheanismus-Projekt, veröffentlichte er doch beispielsweise schon 1893 den wohl ersten “Nietzsche-Roman” mit dem Titel Die Todesprediger, der Also sprach Zarathustra entlehnt ist.